Über uns

 

 

Stimmen unserer TeilnehmerInnen:

--------------------------------------------

Das Vertrauen und die Nähe haben mich noch mehr gestärkt. Ich muß mich noch weniger schützen und kann mehr in der Geborgenheit ankommen.
Ich fand, dass das Wochenende eine große Klarheit und Kraft hatte. Die
Teilnehmer sind alle mit viel Mut in ihre Konflikte gegangen und haben sich
dabei sehr liebevoll unterstützt. Ich konnte stark an anderen Prozessen
Anteil haben und sie als Inspiration für mich nutzen. Jeder war am Ende
klarer sichtbar in seinem Wesen, seinen Bedürfnissen und Anliegen und das hat größere Anteilnahme und Unterstützung ermöglicht. Ohne euren unglaublich liebevollen Raum und die Energie die ihr reingebt wäre das natürlich so nicht möglich.

---------------------------------------------

Ich danke euch von Herzen für den sehr klaren und vertrauensvollen Raum den ihr uns und den anderen Paaren eröffnet habt. Die Möglichkeit mich in meiner Kraft und vor allem in meinem Schmerz so konzentriert wahrnehmen zu können, hat mir geholfen mich selber mehr zu  verstehen und anzunehmen und ebenso meinen Partner klarer zu sehen und so sein zu lassen, wie er ist.
Es fühlt sich so an, als ob nach dem Spüren dieser schwierigen Gefühle  
nun auch die Freude und Liebe zu mir und zu meinem Partner tiefer
strömen können. Ich danke auch allen anderen Frauen und Männern das sie uns und mich in unserem Konflikt gehalten und angenommen haben.  Sein mit dem was ist, ist heilend!

--------------------------------------------

wir sind noch ganz schön aufgeweicht hier und versuchen aber sehr achtsam miteinander zu sein ...!
Fühlt sich sehr wertvoll an die Erfahrungen bei Euch!

---------------------------------------------

Es liegt mir sehr am Herzen, euch allen für eure Offenheit, Nähe und Reflektion zu danken ... ich fühlte und fühle mich sehr mit euch verbunden und in Resonanz... das viele Gesagte... und das Ungesagte wallen noch durch mich...

---------------------------------------------

Das Wochenende hat viel in Bewegung gebracht. Das Gewohnte ist in Bewegung gebracht worden. Ich kann das schwer beschreiben, wie sich das anfühlt. Auf der einen Seite gutes Gefühl - es brechen Krusten auf und auf der anderen Seite gibt es noch kein Gefäß, wo  dieser Fluß hineinfließen kann.